Taugen diese Säulen etwas?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Bilder aus der Galerie


    von Galli   66  0  0


    von DtMaahs   11  0  1


    von Borgi   81  0  2


    von Alex   102  0  1


    von Manolo   108  0  1

    • Taugen diese Säulen etwas?

      Hallo,

      ich hätte kurzfristig die Möglichkeit an 2 Säulen zum Nullkurs zu kommen. Eine Säule hat 6 Liter Filtervolumen und die zweite 5,5 Liter.

      Ich würde eine Säule als Nitratfilter nutzen wollen und die zweite ggf. zum Leitwert drücken.

      Wären die dafür geeignet und welche Harze sollte man verwenden?

      Ich weiß ja, dass einige zum regenerien Salzsäure nehmen. Gibt es da auch andere Möglichkeiten?

      Ich möchte keine Salzsäure im Haus bei einer 7 Monaten alten Tochter.

      Eine Säule hat als Harz Lawatit CNP und die andere Lawatit M600.

      Mit freundlichen Grüßen

      Christian
      Dateien
    • Hallo Christian,

      m.M.n .n[/definition]. spricht nichts gegen die Säulen.
      Würde aber auf jeden Fall gut vorfiltern, - durch den geringen Durchmesser setzen die sich sonst noch schneller als bei einer großen Fläche zu.
      Im Bypass wirst du die (wegen der Dosierung von Nitrat, Reinigung und Effektivität eines GKF) so oder so laufen lassen müssen.

      LG,
      Fred
    • Hallo Fred,

      danke für deine Antwort. Aktuell ist meine Planung den Nitratfilter im Beipass anzuschließen. Was ich mit der zweiten Säule anstelle, da bin ich mir selber noch unschlüssig.

      Diese ist aktuell als Teilentsalzer bestückt. Da ich aber eine Osmose Anlage nutze, daher erst mal für mich uninteressant.

      Was meinst du mit GKF (Glas Kugel Filter?).

      Ich habe einen UV Filter zum entkeimen, bzw. was für Vorteile hätte der Glaskugelfilter wenn ich den dazu hängen würde?

      Mit freundlichen Grüßen

      Christian
    • Hallo Christian,

      ja, mit GKF meine ich Glaskugelfilter.
      Wenn du den noch zusätzlich im Bypass laufen lässt, kommt du sicher mit dem KBE-Wert noch weiter runter.
      Ich persönlich halte es aber für nicht notwendig. Komme mit meinen zwei GKF auf Werte von 10² - < 10³ KBE und spare mir den Strom eines UVC .
      Bin mir da auch nicht 100%ig sicher, ob der UVC nicht doch irgendwelche Nährstoffe für die Pflanzen rauszieht.
      Kann aber machen wie er gern möchte.

      LG,
      Fred
    • Hallo Christian,

      die Säulen sind sehr hoch und schlank und damit unhandlich. Bedenke, wenn du die Säulen regenerieren musst, dann musst du die Säulen immer wieder mal rütteln und schütteln !?
      Weiterhin sind sie Säulen im besten Fall im Unterschrank, um nicht sichtbar zu sein, die passen ja da nicht rein.

      Wenn du die Säulen dennoch verwenden möchtest, würde ich beide im Bypass laufen lassen. Die erste gefüllt (max. halb voll) mit Glaskugeln (1mm) als mechanischer Vorfilter, die zweite mit dem M600 als Nitratharz. Man müsste mal schauen, ob das M600 noch Nitrat tauscht. M600 kann man mit NaCl regenerieren, so brauchst du nicht mit Lauge panschen, weiternhin hat es in der Chloridform keine Auswirkungen auf den PH Wert.


      Gruss Peter
    • Hallo Peter,

      ich lese mich seit Tagen in das Thema Awab ein, speziell Nitratfilter . Genau was du geschrieben hast, hat mich auch zweifeln lassen an diesen Säulen.

      Ich habe mal in Borgis Shop nachgeschaut und gesehen, das die Säulen auch kein Vermögen kosten.

      Ich werde daher mir die lieber neu kaufen. Zum einen habe ich da Platzsparende Säulen und auch neues Harz.

      Mit freundlichen Grüßen

      Christian
    • ChristianG schrieb:


      Ich werde daher mir die lieber neu kaufen. Zum einen habe ich da Platzsparende Säulen und auch neues Harz.


      Hallo Christian,

      das wollte ich dir auch gerade empfehlen. Zum einen wirken die Säulen auf den Bildern doch irgendwie abenteuerlich und was das Harz schon alles mitgemacht hat weißt du wahrscheinlich auch nicht. Außerdem ist das M600 nur bedingt geeignet. Ein Makroporöses Harz ist das besser geeignet und die Temperaturverträglichkeit des M600 liegt auch nur bei 30 Grad. Das ist beim regenerieren etwas zu wenig um den Schmutz und die organischen Verbindungen zu entfernen.
      viele Grüße
      Jürgen