Belastunggrenze Aquariumschrank

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Bilder aus der Galerie


    von Patrick W.   108  0  3


    von konrad   47  0  1


    von der Stefan   60  2  8


    von Rheinlaender   98  0  4


    von josh   68  2  6

    • Belastunggrenze Aquariumschrank

      Neu

      Hallo,

      ich bin mir nicht sicher ob meine Frage hier her passt, aber ich poste es einfach mal.

      Ich habe einen Eheim Unterschrank mit 150x50 Grundfläche, wo normalerweise ein Eheim Aquarium mit 150x50x60 drauf steht.

      Aktuell steht auf den Schrank nur mein 300 Liter Aquarium.

      Da ich im September umziehen werde, möchte ich dann auch vergrößern. Ich würde gerne bei 150 cm Länge bleiben. Allerdings ein anderes Mass als vorgesehen. Meine Varianten wären 150x60x50 (gleiches Gewicht), 150x60x60 bzw. 150x70x60. Immer LxBxH.

      Jetzt meine Frage: macht der Schrank das mit?

      Mit freundlichen Grüßen

      Christian
    • Neu

      Hallo Christian,

      Verstehe ich das richtig dass der Schrank eine Grundfläche von 150x50 hat du aber 150x60 draufstellen willst, das Aquarium also überall 10 cm überlappt ?
      Das ist natürlich nicht zu empfehlen.
      Dem Aq Schrank ist es in der Regel egal ob das Aq 50 oder 60 cm hoch ist. Es muss aber überall plan aufliegen, deshalb wirst du die Tiefe von 50 nicht ändern können.

      Ein neuer Schrank kostet aber auch nicht die Welt. Ytongbau würde dich keine 80 EUR Kosten, Massivholz ist auch denkbar, diverse Aluminiumprofile kosten auch nicht die Welt.

      Wenn man gut plant hat man auch länger was davon

      Viele Grüße
      Kai
    • Neu

      Hallo Christian,
      von der genauen Berechnung der Statik hab ich nicht genug Ahnung, aber ich hätte Bauschmerzen bei deiner Überlappungsgeschichte, selbst wenn der Schank das vielleicht hält. Außerdem siehts nicht aus, ist immer noch nicht dein Wunschbecken und ist somit meiner Meinung nach am falschen Ende gespart!

      Was soll denn mit dem bisherigen Becken passieren?
      Kommt das weg?
      Ich würde diese Kompromissgeschichte komplett vergessen und entweder das kleine Becken mit dem Schank komplett verkaufen oder aber aufbewahren, falls du doch noch Platz findest.

      Dann würde ich beim neuen Becken keine Kompromisse machen!
      Kauf dir das Becken mit den 150x70x60, wenn das dein Wunsch ist und besorg dir eine passende Unterkonstruktion! Ein Stahlrahmen oder was Vernünftiges aus Holz sind doch im Vergleich zu dem Becken kein riesen Betrag und vielleicht kriegst ja noch 2,50 Euro für den alten Schrank.
      Dann hast dein Wunschbecken ohne Bauschmerzen!
      Gruß aus der Eifel!

      der Dennis
    • Sollte passen

      Neu

      Moin,

      vorne und hinten je 5cm Überstand und dann noch eine Platte in Aquarien-Maß drunter würde mir deutlich reichen. Da habe ich schon ganz andere Sachen gesehen (600l nur an den Enden 10cm aufliegen, der Rest schwebend. Hat bis zum Abbau länger als 10 Jahre gehalten).
      Im Endeffekt musst Du aber entscheiden, was bei Dir ohne Kopfzerbrechen geht. Bringt ja nichts, wenn Du bei Abwesenheit immer denkst: Hoffentlich hält das noch.

      Schönen Gruß
      Markus