AWAB, nächster Schritt.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Bilder aus der Galerie


    von matze 64   31  0  4


    von DtMaahs   11  0  1


    von ThomasF   29  0  3


    von Gerdinjo   64  0  0


    von DtMaahs   10  0  1

    • AWAB, nächster Schritt.

      Hallo alle miteinander,

      ich war hier nun schon eine sehr lange Zeit nicht mehr aktiv. Mein damals hier vorgestelltes Becken ist immer noch im Betrieb.
      Und darum geht es jetzt auch wieder.
      Bin nämlich am überlegen den nächsten und wahrscheinlich auch letzten Schritt für die Awab zu machen.

      Noch mal kurz, zum auffrischen, die Fakten zum Becken und zur bereits vorhandenen Technik.

      1. Becken: 180x70x60 (LxTxH) also 756 Liter Brutto und ca. 700 Liter Netto
      2. Filterbecken 5 Kammer 120x43x43 (LxTxH) also ca. 222 Liter
      3. Nitrat/Phosphatsäule 10 Liter von Gralla
      4. Glaskugelfilter 3,6 Liter von Borgi (Patrick Borgmeyer)
      5. Led Beleuchtung von LED Aquaristik
      6. regelbare 300 Watt Heizung von aquamedic

      Durchfluss: - Becken/Filterbecken ca. 900 Liter/Stunde
      - Nitrat/Phosphatsäule ca. 27 Liter/Stunde
      - Glaskugelfilter ca. 240 Liter/Stunde

      In der Klarwasserkammer sind 3 Rückförderpumpen, die 1. pumpt das Wasser vom Filterbecken wieder direkt ins Becken, die 2. drückt das Wasser durch die Nitrat/Phosphatsäule direkt ins Becken und die 3. drückt das Wasser durch den Glaskugelfilter direkt ins Becken. Alle drei Pumpen sind regelbar so dass ich nichts mit Regulierhähnen regeln muss.
      Ich wechsle bis jetzt einmal die Woche ca. 200 Liter Wasser, welches temperiert durch den AtlasFiltri Kohleblockfilter ins Becken läuft.

      So nun zu den Wasserwerten, Temperatur 28,5-29,5 Grad, PH 7, GH 14, kH 4, Nitrit 0, Nitrat 0, LW ca.600 microsiemens.

      So nun zu meinem eigentlichen Anliegen.
      Ich habe nun schon viel hier darüber gelesen, viele von uns betreiben Awab , ist eigentlich kein Hexenwerk, habe aber trotzdem einige Fragen.
      Ich will dann also in naher Zukunft eine VE Anlage anschließen und zwar in Form einer GFK Mischbettvollentsalzer Säule von Borgi (vielleicht ließt er ja mit) in Verbindung mit Muschelbruch, welcher dann im Säckchen ins Filterbecken kommt, zur Stabilisierung vom PH Wert.

      Jetzt die Fragen.
      1. Wie groß sollte die GFK Mischbettvollentsalzer Säule sein, 10 Liter oder 15 Liter ?
      2. Welche Werte, PH , kH , GH , LW , sollte ich dann fahren dass die Diskus (WF Nachzuchten) keinen Schaden nehmen ?
      3. Wie lange würde dann ca. eine Füllung vom Mischbettvollentsalzer eurer Erfahrung nach reichen bevor ich wechseln muß ?
      4. Mit welchem Durchfluss Liter/Stunde wird die VE Anlage betrieben ?
      5. Wie lange (Stunden) würde es dauern bis die gewünschten Werte dann erreicht sind ?

      Laut meiner Recherchen, wird es ja so gehandhabt, dass beim erstmaligen Einsatz der VE über Tage langsam die angestrebten Werte eingestellt werden sollen.
      Nach der Anpassung habe ich geplant, die VE Anlage dann am WE für den eigentliche Wasserwechsel ans Becken anzuschließen um die gewünschten Werte einzustellen.
      Ach, ich würde dann wahrscheinlich auch den Regenerations/Austauschservice von Borgi in Anspruch nehmen.
      Macht dass von uns auch jemand ?

      Ich hoffe ich liege erst einmal nicht so verkehrt mit meinen Gedanken, und freue mich schon auf eure Ratschläge und Vorschläge !
      Tschüss bis die Tage !

      Gruß Ronny
    • Hallo Otmar,

      danke für deine Antwort.
      Kannst du mir schreiben wie lange du mit einer Füllung ausgekommen bist, ich weiß es ist abhängig von Beckengröße, Besatz und Wasserwerte, nur so zur Info.
      Welche Kosten kommen beim Regeneration/Austauschservice plus Versand auf mich zu? Antwort gern auch per PN.
      Tschüss bis die Tage !

      Gruß Ronny